Über uns

Moin Lüd (Übersetzung: Guten Morgen Leute ),

mein Name ist Claude Henderson. Eigentlich komme ich ursprünglich aus England und war in Hamburg zu Besuch.

Und jeder Hamburger weiß jetzt, was ich sagen will: ich habe mich in die Stadt verliebt. Als dann mein Chef sagte, dass er ein Büro in Hamburg eröffnen möchte, war ich Feuer und Flamme und es kam,was kommen musste: ich lebe jetzt in Hamburg. Mein Deutsch war vorher schon gut, dachte ich zumindest. Aber an den Dialekt musste ich ich erst mal gewöhnen.

Inzwischen funktioniert das gut und ich ertappe mich dabei, dass ich schon sehr gut im Hamburger Dialekt mit anderen schnacken (unterhalten) kann.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass ich mich hier in eine Hamburger Deern (Mädchen) verliebt und diese auch geheiratet habe. Unser Nachwuchs ist inzwischen vier Jahre alt und ein richtiges Hamburger Gör (Kind).

 

Hamburg - über uns

 

 

Wer ist Hamburger?

Die Hamburger selber unterscheiden sich ja in drei Gruppen. Das eine ist natürlich der Quiddje (Fremder, Zugezogene). Der hat es am Anfang etwas schwer bei den Hamburgern zu punkten. Aber da die Hanseaten ja ein freundliches Volk sind, geht das in den meisten Fällen recht schnell.

Dann gibt es da den Hamburger, der ist beziehungsweise muss in Hamburg geboren sein.

Und zu guter Letzt, den gebürtigen oder waschechten Hamburger oder Hanseaten. Er und seine Familie ist seit Generationen in Hamburg lebend und sie müssen alle in Hamburg geboren sein.

 

 

Warum ich Hamburg so liebe?

Hauptsächlich wegen dem Klima, der Nähe zur Nordsee und natürlich wegen der Menschen hier, die einen ganz besonderen Charme haben. Sie sind gelassen und freundlich, trotz Ihrer rauhen Art manchmal.

Kurzum: Hamburg ist meine Stadt.

Aus diesem Grund und weil ich etwas weitergeben möchte, habe ich mich entschlossen Euch ein bisschen was über Hamburg zu erzählen. Ich möchte das weitergeben, was ich hier erlebt habe und ein bisschen vom Hamburger Schnack (Sprache, Unterhaltung) vermitteln.

In meinen Blogs erlebst du ein paar Hamburger Geschichten, eine kleine Geschichte über die Sprache mit Übersetzungen und natürlich Sehenswürdigkeiten.

Nicht nur für die Hamburger „Ureinwohner“, sondern auch für Besucher und Interessierte sind diese Seiten von mir geschrieben. Es würde mich freuen, wenn Besucher aufgrund dieser Blogs neugierig werden und uns besuchen kommen. Und dann werdet Ihr Euch genauso verlieben wie ich mich verliebt habe.

Ich gebe Euch Tipps, wo Ihr gut Essen könnt, welche Sehenswürdigkeiten Ihr unbedingt sehen sollt, wenn Ihr in Hamburg seid.

Alles in allem wird es für Euch ein herrlicher Spaziergang durch Hamburg und wenn Ihr alles gelesen habt, würden wir uns wahnsinnig freuen, Euch hier in der Hansestadt begrüßen zu dürfen.

Ob Ihr mit dem Auto kommt oder mit der Bahn, Bus oder sonstiges, Ihr seid jederzeit herzlich Willkommen. Natürlich ist Hamburg ganzjährig ein Besuch wert, wir raten Euch aber Frühjahr oder Herbst zu kommen. Da sind die Strandspaziergänge noch schöner. Doch aufgepasst, es kann schon mal sein, dass eine steife Brise über die Stadt fegt.

Also Friesennerz und Krempstevel mitbringen.

Was mich total fasziniert ist, dass es hier wirklich auf Leute gibt, auf dem Wasser wohnen. So ein kleines Hausboot finde ich echt klasse und wir überlegen wirklich schon so ein Hausboot am Elbkanal uns zu kaufen. Und glaube nicht, dass das kleine Kajüten sind. Die Häuser sind modern und passen sich optisch absolut super in das Stadtbild ein.

Genau diese Symbiose zwischen Land, Wasser und Leute ist das, was mir an Hamburg gefällt. Stell Dir vor, Du liegst auf Deinem Hausboot bei strahlenden Sonnenschein auf dem „Deck“ in einer Hängematte oder Hängesessel und genießt das Wasser, die leichten Wellen, die Möven, der Sonnenuntergang. Und die Leute gehen an der Promenade spazieren und Du weißt, dass alle Dich beneiden. Ich fange an zu fantasieren. Aber bei so einem Hausboot geht echt ein Traum in Erfüllung und Du wirst das Leben in Hamburg und auf dem Wasser genießen.

Und damit Du nicht dauernd aufstehen musst, steht neben Dir eine Kühlbox mit kühlen Getränken. Eine Flasche Original Hamburger Fritzkola oder ein Astra Urtyp Bier, direkt aus der Kühlbox (such dir einfach hier eine aus), ein Träumchen. Nichts geht über Chillen auf der Elbe.

 

Hamburg - Meer

 

 

Ich freue ich sehr, wenn Ihr auf meinem Blog klickt und ihn natürlich auch liest. Und zu einem Besuch in Hamburg kann ich Euch nur raten.

Also kööm nah Hamborg!